Organisch-biologischer Weinbau

Organisch-biologischer Weinbau wird auch Bioweinbau oder biologischer Weinbau genannt. Hierbei sind chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und chemischen Herbizide zur Bodenpflege komplett verboten. Zum Pflanzenschutz werden spezielle Pflegemittel und Stärkungsmittel, sowie für die biologische Produktion zugelassene Schutzmittel verwendet.

Gegen Mehltau werden kupfer- und schwefelhaltige Stoffe eingesetzt. Die Biozertifizierung bezieht sich immer nur auf den Anbau der Trauben und nicht auf die Arbeit im Keller. Daher wird der Wein als „Wein aus Trauben aus biologischem und ökologischem Anbau“ bezeichnet. Seit der Ernte 2012 gelten reduzierte Schwefelgehalte für Weine aus organisch-biologischem Anbau. Ebenso ist seitdem die Bezeichnung Bio-Wein und Öko-Wein offiziell erlaubt.

 
Diese Website nutzt Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen. Sie können der Nutzung hier widersprechen. Mehr erfahren