Biologisch-Dynamischer Weinbau

Biologisch-Dynamisher Weinbau beruht auf den Grundlagen des Initiators der Verwertungsgesellschaft Demeter, Rudolf Steiner. Was in Viehzuchtbetrieben etwas leichter umzusetzen ist, gestalten sich beim Weinbau schwieriger. Zusätzlich zu den im organisch-biologischem Weinbau verwendeten Pflanzenstärkungsmitteln kommen spezifische Hornkiesel- und Hornmistpräperate, aber auch verschiedene Pflanzenauszüge zur Unterstützung des Wachstums, zum Einsatz.

Der Boden des Weingartens muss begrünt und regelmäßig mit organischem Dünger gedüngt werden. Gerade hier liegt das Hauptproblem für die Winzer: Falls nicht genug eigener Dünger vorhanden ist, muss dieser eingekauft werden. Der Zukauf ist wiederrum nur von einem biologisch-dynamisch arbeitenden Betrieb erlaubt.

Das Gentechnik frei gearbeitet wird, ist durch die biologisch-dynamische Arbeitsweise garantiert.

 
Diese Website nutzt Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen. Sie können der Nutzung hier widersprechen. Mehr erfahren